Bürgerzeitung-NRW.de – Alternatives Nachrichtenmedium.

Rund 1,5 Millionen TV-Haushalte mit DVB-T2 müssen nun für die privaten Sender zahlen

Abschiednehmen vom kostenlosen Empfang von RTL, ProSieben, Sat.1 & Co.: Rund 1,5 Millionen Haushaltemit terrestrischem TV-Empfang, die bis Ende März 2017 auf DVB-T2 umgestiegen sind, müssen nach Ende der dreimonatigen Gratisphase ab Juli 5,75 Euro pro Monat zahlen, wenn sie weiter private Sender sehen wollen. Davon sind auch alle DVB-T-Haushalte betroffen, bei denen die Umstellung erst noch in mehreren Wellen bis Mitte 2019 erfolgen wird. Es lohnt sich, die technischen Alternativen unter die Lupe zu nehmen, denn die vermeintlich bequeme Lösung ist nicht zwangsläufig die beste.

Foto: djd/HD Plus/Shutterstock

Empfang per Satellit: Investition amortisiert sich schnell

An Alternativen zum terrestrischen Übertragungsweg mangelt es … weiterlesen »

Kategorie:   Aktuelle Meldungen