Pflegeprodukte für junge Leute



In der Pubertät sehen sich Jugendliche vielen neuen Anforderungen und Problemen gegenüber. Der schwierige Übergang in das Erwachsenenalter ist zumeist mit Hautproblemen verbunden, die durch die Erhöhung der Hormonproduktion verursacht werden. Für viele Jugendliche kann das zu einem besonderen Problem werden. Die Pubertät ist die Zeit, in der man beginnt, sich für das andere Geschlecht zu interessieren und der Blick in den Spiegel immer häufiger wird. Während man sich bemüht, so attraktiv wie möglich auszusehen, sprießen nun entzündete Pickel, Hautrötungen und Mitesser im Gesicht. Die Akne beginnt oft schon im Alter von zehn Jahren und hält in vielen Fällen oft lange über das Pubertätalter hinaus an. Besonders Frauen leiden oft noch bis in ihre zwanziger Jahre hinein an Akne.

Ein vernünftige und altersgerechte Hautpflege kann dem Problem vorbeugen und bei bereits bestehender Akne Milderung schaffen. Pflegeserien, wie man sie bei Point Rouge findet, können dem Problem Einhalt gebieten.

Grundvoraussetzung für eine wirksame Bekämpfung der Akne ist eine strikte Hygiene.
Hierbei gilt es, die richtigen Reinigungsprodukte zu finden. Ein übermäßiger Gebrauch von scharfen Duschgels und Seifen kann der Haut nämlich eher schaden, als guttun. Der natürliche Schutz der Haut wird zerstört und die Tagldrüsen werden zu erhöhter Produktion angeregt. Man sollte mit milden Waschsubstanzen pflegen, die gleichzeitig erfrischen. Dabei erweisen sich besonders natürliche Wirkstoffe als besonders geeignet. Stellt man die Reinigung auf seifenfreie Produkte um, kann man schon allein damit oft eine ganz erstaunliche Verbesserung erzielen. Die seifenfreien Reinigungsmittel sollten für die Wäsche des ganzen Körper benutzt werden und sich nicht nur auf das Gesicht beschränken. Pubertätakne befällt auch besonders der Rücken und die Oberarme.

Im Rahmen der Reinigunsroutine kann man auch einmal in der Woche eine Reinigungsmaske auftragen, die für junge Haut geeignet ist. Bei Point Rouge kann man hier etliche Produkte finden, die dafür geeignet sind. Diese Masken können verstopfte Talgdrüsen befreien und außerdem alte Hautschüppchen abtragen und so der Bildung neuer Hautunreinheiten vorbeugen.
Ebenso kann man die Haut täglich mit Cremes fördern, die astringierend wirken und die Talgproduktion kontrollieren, um die Poren zu verfeinern

Besonders Mädchen versuchen oft, die Hautunreinhauten mit Schminke zu verdecken. Das Pubertätalter ist ohnehin eine Zeit, in der man gern mit Make up experimentiert.
Hierbei sollte man jedoch äußerste Vorsicht walten lassen. Abdeckcremes mögen die hässlichen Pickel für den Augenblick verschwinden lassen. Sie tragen jedoch dazu bei, die Poren weiterhin zu verstopfen und somit für ständig neue Pickel zu sorgen. Darum sollte man Make-up am Abend besonders gründlich entfernen. Es dürfen keine Rückstände auf der Haut verbleiben. Außerdem sollte man nur komedogene Produkte benutzen, welche die Hautatmung gewährleisten. Deshalb sollte man Make up lieber sparsam verwenden, dafür aber in Qualitätsprodukte investieren, die speziell für junge Haut geeignet sind.

Pickel sollten so wenig wie möglich mit den Händen berührt werden. Kratzen oder Ausdrücken macht die Akne schlimmer und führt außerdem zu Narben. Sollen Picken auf dies Weise entfernt werden, so sollte das nur im Kosmetikstudio geschehen.
Bei einer sehr schlimmen Akne, die nicht Abheilen will, sollte man den Hautarzt aufsuchen. Hier kann die äußerliche Behandlung zusätzlich durch Tabletten unterstütz werden. Spezielle Antibiotika können die Entzündungsprozess heilen.

Hinweis: Dieser Beitrag kann am Ende dieser Seite kommentiert werden.

Welcher Redakteur hat diesen Beitrag veröffentlicht?

Veröffentlicht von: am 23. Feb 2012 und wurde einsortiert unter:
Ausbildung.
Sie können die Kommentare per RSS-Feed verfolgen: RSS 2.0. Sie können einen Trackback setzen

Andere Meinung? -- Lob oder Kritik? -- Hier dürfen Sie!: