Kompetenz und Ausdauer: 16 Azubis der Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid haben jetzt ihr Zeugnis erhalten



ENERVIE_Azubis_bestanden_2012

 

Ein großer Schritt ist gelungen: Ihr Zeugnis ‚in der Tasche’ haben seit heute die 16 jungen Mitarbeiter der Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid: Sie haben die Prüfung zum Abschluss ihrer Ausbildung bestanden. Im Namen beider Unternehmen, die unter dem Dach der ENERVIE Südwestfalen Energie und Wasser AG kooperieren, gratulierten Ivo Grünhagen, Sprecher des Vorstands ENERVIE, Anke Bittner, Leiterin Personalmanagement, Ausbildungsleiter Jürgen Höger und Thomas Majewski, Gesamtbetriebsratsvorsitzender, den „frischgebackenen” Fachkräften zur erfolgreichen Beendigung der Ausbildung.

Besonders erfreulich: Die Auszubildenden haben mit einem Notendurchschnitt von 1,9 abgeschlossen. Alle der engagierten jungen Frauen und Männer werden jetzt zunächst innerhalb des ENERVIE Konzerns erste Berufserfahrungen sammeln und das erworbene Know-how anwenden können.

 

Stolz auf ihren Abschluss als Industriekaufleute sind Mandy Linde (Hagen), Tanja Linger (Hagen), Nicole Neumann (Witten), Miriam Westphal (Iserlohn), Florian Holtschmidt (Hagen) und Fabian Schisanowski (Hagen).

 

Die Prüfung zum Industriekaufmann mit integriertem Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) haben Christopher Kuppig und Philipp Wasmuth (beide aus Hagen) bestanden.

 

Zum Elektroniker für Automatisierungstechnik wurden Julian Kubon (Hagen), Christopher Schäfer (Herdecke) und Tobias Töniges (Wetter) ausgebildet.

 

Ihre Ausbildung zum Industriemechaniker/Instandhaltung konnten Manuel Mainka und Alexander Urban (beide aus Hagen) mit Erfolg beenden.

 

Alexander Kosenko (Lüdenscheid) und Ulf Pantack (Werdohl) haben das Zeugnis als Elektroniker für Betriebstechnik erhalten.

 

Robin Engel (Meinerzhagen) wurde erfolgreich zum Anlagenmechaniker / Rohrsystemtechnik ausgebildet.


Zum Hintergrund: Die Ausbildung bei der ENERVIE Gruppe

Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid bilden an den Standorten in Hagen, Lüdenscheid, Werdohl-Elverlingsen und Herdecke junge Menschen zu Fachangestellten für Bäderbetriebe, Elektronikern für Betriebs- oder Automatisierungstechnik, Industriemechanikern für Instandhaltung sowie zu Industrie- und IT-System-Kaufleuten aus. Außerdem gibt es die Möglichkeit zur Ausbildung als Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik. Darüber hinaus bieten die Unternehmen einen Ausbildungsgang mit integriertem Fachhochschulstudium an: Im kaufmännischen Bereich kann ein Abschluss zum Bachelor of Arts (B.A.) erworben werden, im technischen Bereich ein Abschluss zum Bachelor of Engineering (B. Eng.).

Hinweis: Dieser Beitrag kann am Ende dieser Seite kommentiert werden.

Welcher Redakteur hat diesen Beitrag veröffentlicht?

Veröffentlicht von: am 30. Jan 2012 und wurde einsortiert unter:
Ausbildung.
Sie können die Kommentare per RSS-Feed verfolgen: RSS 2.0. Sie können einen Trackback setzen

Andere Meinung? -- Lob oder Kritik? -- Hier dürfen Sie!: